Kategorie-Archiv: Lyrik

Anna Staffel - Elch - 2012 - Acryl, Scherenschnitt auf Leinwand - 50 x 70 cm

Lyrik II

Arwed Vogel präsentiert im Lit. Radio Bayern VERDI Verband Deutscher Schriftsteller
das Minotaurus Projekt von Anna Staffel (Prosa + Musik) und Clemens Kuhnert (Lyrik)
Link:  vs bayern literaturradio

Elch
im Vorbeigehen
die Ratte, die Ur-Ziege, der Hund
schnuppern schnuppern – wohin?

Anhimmelnde Holzplätze

Thekenholz, glatt polierte Eisstockbahnen zur beruhigten Hand geschoben. Den schwarzen Gürtel Silberschnallen bestückt auf Höhe der Theke, hält Hose- und Persönlichkeitswehmut zusammen – darüber locker das Hemd gehalten, als würden Muskeln gleich Bier zapfen, eine stützende Hand drückt die Taille in Form zur Frauenhüfte – Hand in die Taille, eher Taille zur Form geht zum Eissortiment. Hammer und Eis krachen zusammen. Die zauberhafte Eiszertrümmerin löst den Arm, die Hand. Gläser wandern zum Himmel.

 

Kettenraucher 2011 - 40 cm

Lyrik


O.T.
Sie stehen und wundern sich
über Staunen
Ein Lidschlag Geschichte
Asphalt
Mauer
Eingelocht die Sequenz
gekochte Heimat

Abfertigung
Ich finde so etwas unerhört,
wendet sich um, ich
möchte so gern in Tegel
Diese ganze Stadt ist, dein
Herzschlag, zwingt dich, nur
ein Beispiel
Ach, komm mir doch entgegen
drehe dich
Neuling, die Zeit
steht in deiner Richtung, still
Zocker in schwindelnder Höhe
Halsabschneider, Lärmbraut,
Bienenstall, verlorener
Willy Brandt fliegt, über
das Übungspersonal
geht, zur
Abfertigungshalle,
vergessen

Rathaus Politik
Schwitzende Stadt
auf klare Flaschen
aufgebaut,
Ausverkauf
Museums feil, Kosten
im richtigen Rhythmus,
schweben Schreibtische
Dauerschall, vorbei
irgendetwas schluckt
gestopft wird überall
Sperren im Angebot

 

Havarie

Wenn Schiffe die Küste verheeren ist noch viel Zeit
für Küsse, noch
schmeckt die Havanna trocken
zum finalen Kreischen,
schnäbelt der Eisenschlund den Kapitän
in die Container

Da springen und fliegen sie
aus dem Labor der Zukunft

hinein in die peitschende Flut,
die verheerende Brut
schäumt Kontamination, auch
bunte Fische beobachten
die Blechlawine, hübsch
bis auf den Grund

Pflanzen.

Großartig führen sie den Himmel
vorbei an langen Tagen
Blätter knospen Reihen in Schluchten,
es gibt kein Nichts darin
und darum verschwindet die Zeit.
Das ist schon die Rache der Materie
Deshalb spitzen die Immobilien Kaufkraft-Kraut
und Autos rollen ins Innere eines Orangenhains.
Ein Mathematik Problem kämpft
gegen Orangen im Ast,
aber eigentlich pflanzt jeder
einmal in seinem Leben
eine Orangenplantage