Schlagwort-Archiv: Literatur

GOLDEN : SPIKE

Ausschnitt aus dem Heft für zeitgenössische Literatur
perspektive 112 -113 (Anna Staffel S. 68 – 71)

AS B 33
Seltsame Materie

Der ultimativste, schrecklichste Ort im Weltall
kann ein zahmes oder ungestümes Ereignis sein
Beispielsweise ist „Beteigeuze“ ein Super Roter Riese
Er wird bald zur Supernova
Wenn die „Hand der Riesin“ am Ende ihrer Entwicklung ist’
übernehmen die Gravitationskräfte ihre Gestaltung
Bald wird sie im gewaltigen Feuerwerk zur Supernova
und diese Druckwelle wird die Atmosphäre der Erde wegreißen
denn das Weltall ist unberechenbar

Der ultimativste, schrecklichste Ort im Weltall
kann ein zahmes oder ungestümes Ereignis sein
Beispielsweise sind die Neutronensterne reine Vampire
Bei der Kollision von Neutronensternen ist die Energie extrem hoch
Es werden Millionen Wasserstoffbomben durch Gravitation erzeugt
und nichts kann sich einem Neutronenstern unbeschadet nähern
denn das Weltall ist unberechenbar

Der ultimativste, schrecklichste Ort im Weltall
kann ein zahmes oder ungestümes Ereignis sein
Beispielsweise könnte Seltsame Materie normale Materie anstecken
Im Neutronenstern ist ein seltsames Gemisch, das Strangelet erzeugt
Strangelet könnten sich ansteckenderweise vermehren
und am Ende wäre das ganze Universum seltsam

Der ultimativste, schrecklichste Ort im Weltall
kann ein zahmes oder ungestümes Ereignis sein
Die Elektromagnetische Strahlung ist sehr schnell
Die Kosmische Strahlung ist eine Kosmische Energie
Viele Teilchen würden den Menschen durchbrechen
Schnell können Gammablitze unsere Atmosphäre zerfetzen
Denn das Weltall ist am Ende sehr gefährlich

lauter niemand Literaturlabor

Offene Lesebühne mit Kritik / Autoreninitiative

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Organisation und Moderation: Clemens Kuhnert und Anna Staffel

ab 1. August 2021:
Jeden Sonntag ab ca. 20:00 – 23:00 Uhr
vorerst bis einschließlich 22. August:
Café Bar Restaurant Chagall

(im Biergarten)
Kollwitzstr. 1 (Senefelder Platz)
10405 Berlin
U2  Senefelder Platz

Aktuelles:
Link: Facebook Lauter Niemand Literaturlabor
http://lauter-niemand.de

Literarisches Colloquium Berlin LCB

JUBILÄUMS-HAFENREVUE 5

DIE BERLINER LITERATURSZENE ZU GAST AM WANNSEE
präsentiert von
LITERATURPORT

27. Februar 2020  19 Uhr
Am Sandwerder 5 (S-Bahn Wannsee)
Eintritt: 8€ / 5€

Anna Staffel und Clemens Kuhnert vertreten LAUTER NIEMAND

Auf den Bühnen:
ALI ABDOLLAHI, RÜDIGER ALMS, CAROLINE ARMAND, JOSEPHA CONRAD, ERIC BAUER, JOHANNES BELLERMANN, TIMO BERGER, THOMAS BÖHM, KAREN BYK, D.A. LUKAS DUBRO, BEATRICE FAßBENDER, BRITTA GANSEBOHM, KATHARINA GATZKE, PHILIPP GÄRTNER, ULF GEYERSBACH, ALEXANDER GRÄEFF, THOMAS GRALLA, ANNEKATRIN GRIMM, ANNETT GRÖSCHNER, ALEXANDER GUMZ, AXEL HAASE, RASHA HABBAL, THALIA HERTEL, CHRISTIAN HIPPE, JÖRDIS HIRSCH, CLEMENS KUHNERT, AURÉLIE MAURIN, TIM JACOB, MARTIN JANKOWSKI, JOANNE JOHNSTON, NOOR KANJ MARCEL KRÖNER, CHRISTIANE LANGE, ALEXANDER LEHNERT, LISA-MARIA OLSZAKIEWICZ, MARIE LOUISE RADZUNAT, SARAH REICHELT, FELIPE SÁEZ RIQUELME, SAMSON, CLEMENS SCHITTKO, ERIC SCHUMACHER, CLAUDIA SCHÜTZE, GELAREH SHAPAR, BIANCA SPROTTE, ANNA STAFFEL, VOLKER SURMANN, KATRIN THOMANEK, DANIELA WEIß, FLORIAN WERNER, LARS WERNER, CHRISTOPH WILLMITZER, ROMAN YUSIPEY, NORBERT ZÄHRINGER, SOWIE EIN ÜBERRASCHUNGSGAST

Jubiläums-Hafenrevue -4

UNIVERSAL ATLAS

UNIVERSAL Atlas
Projekt:

Zufälligkeitshandlungen, Collagen, Fotos, Texte (Lyrik), Zeitgenössische Impro Musik
seit Juni 2018 mixed media Interaktives Projekt,
ausgehend von zwei Fundstücken: UNIVERSAL Atlas  + Vokabelbox deutsch/englisch.

UNIVERSAL Atlas
Kunstblätter 1 – 700

 

UNIVERSAL Atlas
Blatt-Nr. 211, 203, 355:

 

 

UA K 211 fan 15 cm

211

50
07.07.18
UA 130

fan / The fans were going wild.

“al-Bahriya” (Senke)
Ägypten

al-Bahriya

In der Wüstensenke al-Bahriya
blüht ein bewässerter Oasengürtel.
Dort finden die Archäologen
Zeugnisse von Karl dem Großen,
Dinosaurierknochen und Kultstätten.
Ein Fan schenkt seinem Hushpuppy
symbolisch eine rote Krawatte.
Doch nur der Paralititan Stromeri
erhält einen Platz im ägyptischen Geologischen Museum.
Dort spielt ein Musiker aus al-Bahriya
vor seinen Fans die Simsimlya.

UA K 203 eye 15 cm

203

13
14.06.18
UA 115

eye / Auge

“Springsure” , Queensland, Great Dividing Range
Australien

Springsure

In Springsure beobachten viele Augen
die Traumzeit der Ureinwohner.
Ein klarer Blick reicht nicht aus,
objektive Standpunkte zu finden.
Im Great Dividing Range
trainieren Augenmuskeln
übermenschliche Sichtweiten.
Opal, Rhyolith und Basalt,
Sorghumhirse, Weizen und Kichererbsen,
Sonnenblumen und Vieh
erleichtern das Leben in Australiens Kohleabbaugebiet.

 

 

UA K 355 taxi 15 cm

355

°– 15
13.09.18
UA 237

taxi, cab / take a taxi / There was a queue of taxis airing at the station.

“Salzgitter” NRW
Deutschland

Salzgitter

Die Taxifahrer sind oft Akademiker,
Geistesarbeiter oder Architekten,
vielleicht sogar Mitglieder eines Clans.
Salzgitter überschreitet gerade
die Schwelle zur Großstadt.
Schon die Neandertaler jagten, opferten
und starben an diesem Ort.
Salzgitter-Salz und Eisenerz
locken noch heute die Menschen in die Stadt.

 

 

Lypro

Annäherndes Gewitter Drama

Am Horizont ziseliert der schwarze Wolkengott gekochten Niederschlag. Backsteine rücken im Dorf zusammen. Die Leuchtschwerter stechen mit Gebrüll in die Gassen!

Jetzt ist noch Zeit für deine blauweiße Blechbüchse! Gleich trägt sich der Schöpfer für Licht- und Wasserstudien ein und verglüht Eisenstäbe auf den Dächern oder spaltet Holz für den Abend.

Gleich schmieden die Blitze die Kinder an ihre PLAYSTATION und verschmelzen Steckdosen zu Endgeräten. Ziehe endlich die Stecker der Welt, der schwarz zuckende Quell steht vor der zitternden Tür!

Rücke bei Sturm in das nächste Haus ein und prüfe Augen und Münder! Hilf der sturmtruppenbehelmten Nacht!

Gleich kommen die Schlammlawinen! Gleich fällt der Strom aus und du landest vom Blitz getroffen im reißenden Fluss. Doch es ist nur der Nachbar, der klopft. Er reibt dir den Busen trocken.

Lyrik II

Arwed Vogel präsentiert im Lit. Radio Bayern VERDI Verband Deutscher Schriftsteller
das Minotaurus Projekt von Anna Staffel (Prosa + Musik) und Clemens Kuhnert (Lyrik)
Link:  vs bayern literaturradio

—————————————-

Elch
im Vorbeigehen
die Ratte, die Ur-Ziege, der Hund
schnuppern schnuppern – wohin?

Anhimmelnde Holzplätze

Thekenholz, glatt polierte Eisstockbahnen zur beruhigten Hand geschoben. Den schwarzen Gürtel Silberschnallen bestückt auf Höhe der Theke, hält Hose- und Persönlichkeitswehmut zusammen – darüber locker das Hemd gehalten, als würden Muskeln gleich Bier zapfen, eine stützende Hand drückt die Taille in Form zur Frauenhüfte – Hand in die Taille, eher Taille zur Form geht zum Eissortiment. Hammer und Eis krachen zusammen. Die zauberhafte Eiszertrümmerin löst den Arm, die Hand. Gläser wandern zum Himmel.

 —————————

Annäherndes Gewitter Drama

Am Horizont ziseliert der schwarze Wolkengott gekochten Niederschlag. Backsteine rücken im Dorf zusammen. Die Leuchtschwerter stechen mit Gebrüll in die Gassen!

Jetzt ist noch Zeit für deine blauweiße Blechbüchse! Gleich trägt sich der Schöpfer für Licht- und Wasserstudien ein und verglüht Eisenstäbe auf den Dächern oder spaltet Holz für den Abend.
Gleich schmieden die Blitze die Kinder an ihre PLAYSTATION und verschmelzen Steckdosen zu Endgeräten. Ziehe endlich die Stecker der Welt, der schwarz zuckende Quell steht vor der zitternden Tür!
Rücke bei Sturm in das nächste Haus ein und prüfe Augen und Münder! Hilf der sturmtruppenbehelmten Nacht!
Gleich kommen die Schlammlawinen! Gleich fällt der Strom aus und du landest vom Blitz getroffen im reißenden Fluss. Doch es ist nur der Nachbar, der klopft. Er reibt dir den Busen trocken.

Vita kurz

 

Vita    Anna Staffel 

Ausstellungen/Ausstellungsbeteiligungen/ (Auswahl)

Rathaus Karlsruhe  „7 Künstler“ 1990, Museum Schloss Ettlingen „Literaturtage Baden-Württemberg-(ohne Titel) mit Schrift“ 1995, Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe – Klasse Sander zu Gast im Kunstraum Hagenbucher-Heilbronn „13 Räume 13 Eröffnungen“ mit Mike Überall und Patrick Lenz, Orgelfabrik Karlsruhe „Orpheus und Eurydike – eine Verstrickung“ 1998 Badisches Landesmuseum Schloss Karlsruhe „Posto 2000: Herkules“ 2000, Badischer Kunstverein Karlsruhe „Ticco’s Short Stories“ 2001, Poly-Galerie Karlsruhe „Kapitel 8“ 2002,, Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (Kuratorium + Aktion) „Wir laden zur Wollust“ 2002, Museum Schloss Ettlingen „Landschaft – aktuelle Positionen in Malerei, Skulptur und Fotografie“ 2004, ReArOne Ihlienwort 2004, ReArtOne at Welt-Umwelt Konferenz City Hall San Francisco 2005, ReArtOne Umwelt Bundesamt Berlin 2005, Schloss Bröllin/ Theatr Kana Sczecin  „Graspiloten“ 2005, ReArtOne at Umwelt Bundesamt Dessau 2005, Frauenmuseum Bonn „Sexhandel“ 2006, ReArtOne at UNESCO Hauptquartier Nairobi 2006, UND #1 Karlsruhe Kunstmesse 2006, Galerie Foto Shop „Anna Staffel versus Udo Lindemann“ 2007, Biennale #9 Mecklenburg-Vorpommern 2009, Directors Lounge Berlin 2010 – Urban Resurch „DOCUMENTA 12“(Kurzfilm), Galerie im Regierungsviertel Berlin Forgottenbar „ANIMAL“ 2011, Galerie im Regierungsviertel Berlin Forgottenbar „Remix 9 + Material“ 2011, Skalitzer140_temporary „Sentimentalism of“ Berlin 2011, Skalitzer140_temporary „Radiation“ Berlin 2011, Kunsthalle am Hamburger Platz Berlin „Leistungsschau“ 2011

Performance/Rauminstallationen (Auswahl)

Ausstellungsraum – Am Alten Bahnhof Karlsruhe „Zur Eigenwilligkeit“ Szenische Performance 1988, Ausstellungsraum – Am Alten Bahnhof Karlsruhe „Licht-Klang-Luft Performance“ 1989, Rathaus Karlsruhe „Zeitalter der Bruchstücke“ Eröffnungsperformance Ausstellung „7 Künstler“ 1990, Karlsruhe -Stuttgart – München „Milenium Ticket“ 1995, Kunstverein Villingen-Schwenningen „Freiheit ist anstrengend“ Tanzperformance (Harald Kille Gitarre) 1995, Johanniter Halle – Orpheus-Tage Schwäbisch Hall 1996 „Orpheum“ Szenische Musik-Performance mit dem Ensemble der Musikhochschule Stuttgart 1996, Orgelfabrik Karlsruhe „Orpheus und Eurydike – eine Verstrickung“ Szenische Musik-Performance (Kammeroper) 1998, Galerie ZeitZone Berlin „Milch kostet“ Performance 2005, “Juxus goes Bosporus (Juxuselaborateure) 2005, Galerie Foto Shop Berlin „Senti in Berlin: Ich dachte…“ Performance mit Sean D.C. Marquart 2005, Kathedrale Berlin „Spiesser Ego 2005“ mit Carlo Sottile u. a. 2005,  Juxus Elaboratorium Karlsruhe „Das Unsterblichkeitsprogramm“ Performance mit Gottlieb Schlächt 2006, Galerie Foto Shop Berlin „Pack die Badehose ein…“ Performance mit Carlo Sottile u. Christopher Fröhlich 2006, Am Bundeskanzleramt (Kerstin Hilt/Deutsche Welle TV) „Mutter Staat“ Performance  2007, Tease art fair Cologne „Perfectly happy“ Eröffnungs-Performance 2007, Universität der Künste Berlin “Fantastic“ Eröffnungs-Performance Zinnober-Ball 2007, Art Forum Berlin „DOCUMENTA AUWEI“ Interaktion/Performance 2007, Galerie Foto Shop Berlin DER BRUCH „Senti Sekt Bar“ 2007, Happenstudio – Plattform für jetzt Art Berlin „In the next ten minutes“ Marathon-Performance 2008, UND #4 Kunstmesse Karlsruhe „Die Leisetreterin und die dialogische Ventilation“ Eröffnungs-Performance 2009, Galerie Foto Shop Berlin „1600 Schuss“ Performance 2010, Galerie im Regierungsviertel Forgottenbar – Projekt ANIMAL „Interview eines Rentiers“ (Berliner Kunstkontakter) 2011